Die September-Ernte und eigene Chili-Produkte

01. Oktober 2016

Der September war für mich ein chilireicher Monat. Es sind Unmengen Chilis reif geworden, ich habe getrocknet, gekocht und verarbeitet wie ein Weltmeister.

Chili-Pulver in verschiedenen Schärfegraden

Chili-Pulver in verschiedenen Schärfegraden

Chili-Urwald auf dem Balkon

Chili-Urwald auf dem Balkon

4,6kg Chili-Ernte Anfang September

4,6kg Chili-Ernte Anfang September

 

Herausgekommen sind folgende Produkte:

Sauce:

  • Robins Special Hot Sauce (Schärfe 8/10)

Eingelegtes:

  • Eingelegte Chilis (Mischung)
    (erinnern an eingelegte Gurken, sind aber scharf, machen sich beispielsweise hervorragend auf Fleisch oder Burgern)

Marmeladen:

(für alle Marmeladen war ich auf hiesigen Feldern selber pflücken, also ausschließlich (nord-)deutsche Früchte!)

  • Heidelbeer
  • Heidelbeer-Kirsch
  • Kirsch-Amaretto
  • Kirsch-Amaretto-Chili (Schärfe 5/10)
  • Erdbeer-Johannisbeer-Chili (Schärfe 5/10)
  • Erdbeer-Chili (Schärfe 3/10)
  • Johannisbeer-Himbeer-Erdbeer

Pulver:

  • Purple Tiger (Schärfe 5/10)
  • Limon (Schärfe 7/10)
  • Sunrise Scorpion & 7Pot (Schärfe 10/10)

Und natürlich auch noch weitere Unmengen an frischen Chilis, die an den Büschen darauf warten, gepflückt zu werden:

Schärfe 5:

  • Purple Tiger

Schärfe 7:

  • Limon

Schärfe 10:

  • Sunrise Scorpion
  • 7Pot
  • Habanero orange

Solltet ihr Interesse an der ein oder anderen Köstlichkeit haben, so schreibt mich an!


Gefunden – Kamille

29. Juli 2013

„Gefunden“
Ich ging im Walde
So vor mich hin,
Und nichts zu suchen,
Das war mein Sinn.

Im Schatten sah ich
Ein Blümlein stehn,
Wie Sterne blinkend,
Wie Äuglein schön.

Ich wollt es brechen,
Da sagt‘ es fein:
Soll ich zum Welken
Gebrochen sein?

Mit allen Wurzeln
Hob ich es aus,
Und trugs zum Garten
Am hübschen Haus.

Ich pflanzt es wieder
Am kühlen Ort;
Nun zweigt und blüht es
Mir immer fort.
-Johann Wolfgang von Goethe

Kamille

Kamille

Dieses Bild blühender Kamille wurde in Eystrup im Juni 2013 aufgenommen und visualisiert das Gedicht „Gefunden“.

Schönen Gruß aus Harpstedt,
Robin Zimmermann


Blüht der Weizen

22. Juni 2013

Und blüht der Weizen, so reift er auch,
das ist immer so ein alter Brauch.
Und schlägt der Hagel die Ernte nieder,
übers andere Jahr trägt der Boden wieder.
-Johann Wolfgang von Goethe

Weizen

Weizen

Dieses Bild von aufblühendem Weizen wurde in einem Feld in Nienburg an der Weser im Juni 2013 aufgenommen.

Schönen Gruß aus Harpstedt,
Robin Zimmermann


Sinkendes Schiff – John Maynard

08. Juni 2013

John Maynard!
„Wer ist John Maynard?“
„John Maynard war unser Steuermann,
Aus hielt er, bis er das Ufer gewann,
Er hat uns gerettet, er trägt die Kron‘,
Er starb für uns, unsre Liebe sein Lohn.
John Maynard!“

Die „Schwalbe“ fliegt über den Eriesee,
Gischt schäumt um den Bug wie Flocken von Schnee,
Von Detroit fliegt sie nach Buffalo –
Die Herzen aber sind frei und froh,
Und die Passagiere mit Kindern und Fraun
Im Dämmerlicht schon das Ufer schaun,
Und plaudernd an John Maynard heran
Tritt alles: „Wie weit noch, Steuermann?“
Der schaut nach vorn und schaut in die Rund‘:
„Noch dreißig Minuten … Halbe Stund‘.“

Alle Herzen sind froh, alle Herzen sind frei –
Da klingt’s aus dem Schiffsraum her wie Schrei,
„Feuer!“ war es, was da klang,
Ein Qualm aus Kajüt‘ und Luke drang,
Ein Qualm, dann Flammen lichterloh,
Und noch zwanzig Minuten bis Buffalo.

Und die Passagiere, buntgemengt,
Am Bugspriet stehn sie zusammengedrängt,
Am Bugspriet vorn ist noch Luft und Licht,
Am Steuer aber lagert sich’s dicht,
Und ein Jammern wird laut: „Wo sind wir, wo?“
Und noch fünfzehn Minuten bis Buffalo.

Der Zugwind wächst, doch die Qualmwolke steht,
Der Kapitän nach dem Steuer späht,
Er sieht nicht mehr seinen Steuermann,
Aber durchs Sprachrohr fragt er an:
„Noch da, John Maynard?“ – „Ja, Herr. Ich bin.“ –
„Auf den Strand. In die Brandung.“ – „Ich halte drauf hin.“
Und das Schiffsvolk jubelt: „Halt aus! Hallo!“
Und noch zehn Minuten bis Buffalo.

„Noch da, John Maynard?“ Und Antwort schallt’s
Mit ersterbender Stimme: „Ja, Herr, ich halt’s!“
Und in die Brandung, was Klippe, was Stein,
Jagt er die „Schwalbe“ mitten hinein;
Soll Rettung kommen, so kommt sie nur so.
Rettung: der Strand von Buffalo.

Das Schiff geborsten. Das Feuer verschwelt.
Gerettet alle. Nur einer fehlt!

Alle Glocken gehn; ihre Töne schwelln
Himmelan aus Kirchen und Kapelln,
Ein Klingen und Läuten, sonst schweigt die Stadt,
Ein Dienst nur, den sie heute hat:
Zehntausend folgen oder mehr,
Und kein Aug‘ im Zuge, das tränenleer.

Sie lassen den Sarg in Blumen hinab,
Mit Blumen schließen sie das Grab,
Und mit goldner Schrift in den Marmorstein
Schreibt die Stadt ihren Dankspruch ein:
„Hier ruht John Maynard. In Qualm und Brand
Hielt er das Steuer fest in der Hand,
Er hat uns gerettet, er trägt die Kron‘,
Er starb für uns, unsre Liebe sein Lohn.
John Maynard.“
-Theodor Fontane

Schiff

Sinkendens Schiff

Dieses Bild von einem (noch nicht) sinkenden Schiff an einer Flusspromenade wurde in Verden im Juni 2013 aufgenommen.

Schönen Gruß aus Harpstedt,
Robin Zimmermann


Sonnenblume

26. Mai 2013

Es schauen die Blumen alle
Zur leuchtenden Sonne hinauf;
Es nehmen die Ströme alle
Zum leuchtenden Meere den Lauf.

Es flattern die Lieder alle
Zu meinem leuchtenden Lieb
Nehmt mit meine Tränen und Seufzer,
Ihr Lieder, wehmütig und trüb!
-Heinrich Heine

Sonnenblume

Sonnenblume

Dieses Bild einer Sonnenblume in einem kleinen Sonnenblumenfeld wurde in Harpstedt im Sommer 2012 aufgenommen.

Schönen Gruß aus Harpstedt,
Robin Zimmermann


Frühling – Er ist’s

13. Mai 2013

Frühling läßt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen.
– Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist’s!
Dich hab’ ich vernommen!
– Eduard Mörike

Frühling

Frühling

Dieses Bild eines gelb blühenden Rapsfeldes wurde in Stapelshorn bei Bruchhausen-Vilsen im Mai 2013 aufgenommen.

Schönen Gruß aus Harpstedt,
Robin Zimmermann


Gelbe Blüten – Blütenpracht

01. Mai 2013

Blüht eine Blume, zeigt sie uns die Schönheit. Blüht sie nicht, lehrt sie uns die Hoffnung.
-Chao-Hsiu Chen

Gelbe Blüten - Blütenpracht

Gelbe Blüten – Blütenpracht

Dieses Bild gelber Blüten wurde in der Hotelanlage „Dana Beach Resort“ in Hurghada, Ägypten, im März 2013 aufgenommen.

Schönen Gruß aus Harpstedt,
Robin Zimmermann


Sonnenuntergang

21. April 2013

Gedanken beim Sonnenuntergang
Die Sonne wird zur Tagesfrist
Oft viel zu heiß gescholten;
Doch dann, wenn sie verschwunden ist,
Färbt sie den Himmel golden.
-Karl May

Sonnenuntergang

Sonnenuntergang

Dieses Bild einer Hafenstadt mit einem Sonnenuntergang hinter den Bergen wurde in der Hotelanlage „Dana Beach Resort“ in Hurghada, Ägypten, im März 2013 aufgenommen.

Schönen Gruß aus Harpstedt,
Robin Zimmermann


Alte Liebe rostet nicht!

07. April 2013

Ein Nagel sass in einem Stück Holz.
Der war auf seine Gattin sehr stolz.
Die trug eine goldene Haube
Und war eine Messingschraube.

Sie war etwas locker und etwas verschraubt,
Sowohl in der Liebe, als auch überhaupt.
Sie liebte ein Häkchen und traf sich mit ihm
In einem Astloch. Sie wurden intim.

Kurz, eines Tages entfernten sie sich
Und liessen den armen Nagel im Stich.
Der arme Nagel bog sich vor Schmerz.
Noch niemals hatte sein eisernes Herz
So bittere Leiden gekostet.
Bald war er beinah verrostet.

Da aber kehrte sein früheres Glück,
Die alte Schraube wieder zurück.
Sie glänzte übers ganze Gesicht.
Ja, alte Liebe, die rostet nicht!
– Hans Bötticher (alias Joachim Ringelnatz)

Rostige Wasserleitungen

Rostige Wasserleitungen

Dieses Bild von rostigen Wasserleitungen wurde in der Hotelanlage „Dana Beach Resort“ in Hurghada, Ägypten, im März 2013 aufgenommen.

Schönen Gruß aus Harpstedt,
Robin Zimmermann


Blumen

04. April 2013

Die schönsten Blumen blühen oft im Verborgenen.
– Japanisches Sprichwort

Rote Blumen

Rote Blume

Dieses Bild einer einzigen Blume wurde in der Hotelanlage „Dana Beach Resort“ in Hurghada, Ägypten, im März 2013 aufgenommen.

Schönen Gruß aus Harpstedt,
Robin Zimmermann